Zum Jahresende 2021: Der Förderverein verabschiedet sich!

Aller Abschied ist schwer, so sagt es das Sprichwort. Doch mit jedem Abschied gibt es auch einen neuen Anfang.

Leider ist es uns im Vorstand trotz vieler Gespräche nicht gelungen, für die weitere Zukunft unserer Arbeit ausreichend UnterstützerInnen für die regelmäßige Arbeit im Vorstand unseres Vereines zu gewinnen.

Der Vorstand besteht lt. Satzung aus 2 Vorsitzenden, Schriftführung, SchatzmeisterIn, und BeisitzerInnen. Durch diese Personen müssen z.B. Einladungen und Sitzungen organisiert und durchgeführt, Protokolle geschrieben und die Spendenverwaltung vorgenommen werden. Darüber hinaus haben wir im Vorstand in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte und Vortragsabende und in den letzten Jahren auch die Weihnachtsfeiern für Patientinnen und Patienten im Diakoniekrankenhaus Wehrda mit durchgeführt. In Abstimmung mit der Krankenhausbetriebsleitung wurden viele wichtige Projekte finanziell gefördert, die Presse hat darüber seit Gründung des Vereines am 17. Dezember 1985 jeweils aktuell berichtet (s.u.).

Wir danken allen engagierten Menschen, die uns in den vielen zurückliegenden Jahren ermutigt und unterstützt haben.

Ab dem 1. Januar 2022 können Spenden direkt an das Diakonie-Krankenhaus überwiesen werden.

Die Mitgliederversammlung hat nun in ihrer ordentlichen Sitzung am 7. Oktober 2021 beschlossen, den Verein zum 31. Dezember 2021 aufzulösen. Deshalb nimmt der Verein ab dem 1. Januar 2022 keine Spenden mehr an.

Spenden können jeweils direkt an das DKH (Kliniken Website (dkh-wehrda.de) gegeben werden.